Ahmadinedschad: Westen klaut Irans Regen

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat “Berichte, deren Wahrheitsgehalt bestätigt ist” (von wem auch immer), dass der Westen mit “gewisser Ausrüstung” Wolken dazu bringe, sich über Europa abzuregnen, statt den Iran zu erreichen. Das meldet das iranische Fernsehen. Deshalb leide sein Land unter einer furchtbaren Trockenheit.

Auffällig an dieser Meldung finde ich vor allem, dass keine Zionisten in der Geschichte vorkommen. Dabei hat es gerade in Israel zur Freude der dortigen Landwirte und Naturschützer in diesem Frühjahr so viel geregnet wie seit Jahren nicht mehr. Diese Gelegenheit, mal wieder ein zionistisches Komplott zu stricken, lässt sich Ahmadinedschad als einer der weltweit führenden Verschwörungstheoretiker entgehen?

About these ads

, , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: